Wie du mit Kampfsport fit werden und abnehmen kannst
Boxen Sportfabrik Remscheid

Wie du mit Kampfsport fit werden und abnehmen kannst

Kampfsport ist mehr als nur ein Sport. Diese körperliche Aktivität repräsentiert eine Lebensphilosophie. Mut. Respekt. Disziplin. Gesundheit. Diese vier Begriffe stellen eine elementare Grundlage für Boxen, Kickboxen, Thaiboxen, Mixed Martial Arts und Brazilian Jiu Jitsu dar. Die erwähnten Kampfsportarten trainieren deinen Körper und deinen Geist. Dank eines regelmäßigen Trainings profitierst du von zahlreichen Vorteilen.

Die Macht der Wiederholung

Im Boxen, Thaiboxen und im Kickboxen sowie in den Mixed Martial Arts trainierst du dieselben Techniken – immer und immer wieder. Dadurch steigerst du mit jedem Training deine Ausdauer. Die Kampsportfabrik Remscheid bietet neben Selbstverteidigung auch ein intensives Fitness Training an. Dennoch liegt der Fokus auf den Kampfsportarten, mit welchen du deine Ausdauer verbesserst. Doch weshalb steigerst du deine körperliche Leistungsfähigkeit? – Weil dich jede Kampfsportart inklusive Selbstverteidigung motivieren auch dann weiterzumachen, wenn du nicht mehr kannst. Kampfsport sowie Brazilian Jiu Jitsu sind so konzipiert, dass sie noch eine schlimmes Laster bekämpfen: dein Ego, die menschliche angeborene Faulheit.

Das erfahrene Trainerteam in der Kampfsportfabrik Remscheid legt den Fokus auf ein gut strukturiertes Konditionstraining. Dadurch verbesserst du deine Ausdauer automatisch. Um Verletzungen vorzubeugen, machen wir am Anfang sanfte Fitness Übungen, bei welchen jeder mühelos mithalten kann. Die leichte Aufwärmgymnastik samt Dehnungsübungen wärmen deine Muskulatur auf. Dementsprechend bist du für das weitere Training bestens vorbereitet.

Den Grundstein setzen für dich

Seilspringen, Fauststöße und Tritte gegen Pratzen und Boxsäcke gehören des Weiteren zu einem Kampfsporttraining in Remscheid dazu. Es handelt sich dabei um anstrengende Übungen,die jedoch deine Ausdauer mit jedem Training erheblich verbessern. Zudem erzielen sie einen wunderbaren Nebeneffekt: Brazilian Jiu Jitsu, Mixed Martial Arts, Boxen, Kickboxen, Thaiboxen und Selbstvergteidigung stärken deine Disziplin und deine Gesundheit. Fünf Stunden Sport pro Woche reichen aus, um deinen Körper und Geist gesund zu halten. Weil es sich bei zahlreichen Übungen um anstrengende Bewegungsabläufe handelt, verbrennst du Kalorien und nimmst dadurch ab. Allerdings solltest du zwischen zwei- bis dreimal pro Woche deine Trainingshalle aufsuchen.

Im Training sind stets motivierte Trainer, die dich auch dann dazubringen und überzeugen weiterzumachen, auch wenn du glaubst an deine körperlichen Grenzen gestoßen zu sein. Genau das ist der Punkt, der darüber entscheidet, ob du konditionell besser wirst oder nicht. Angenommen du machst im Training 100 Sit-ups und du bist davon überzeugt, keinen weiteren Bauchaufzug zu schaffen. Dann wird dich dein Trainer dazu bewegen noch fünf weitere Crunches zu machen. So wirst du mit jedem Mal besser und trainierst automatisch deine Ausdauer. Abnehmen kannst du damit auch – allerdings nur, wenn du auf deine Ernährung achtest. Du musst keine Diät halten. Im Kampfsport gilt das Prinzip: in Maßen und nicht in Massen. Selbstverständlich solltest du deinen Fokus auf gesunde Fette, Obst, Gemüse, hochwertiges Fleisch und gesundheitsfördernde Kohlenhydrate legen. In der Kampfsportschule Remscheid legen wir als Trainer unseren Schülern die Bedeutung der Ernährung nahe. Zudem raten wir dir davon ab, mindestens eine Stunde vor dem Training keine Mahlzeit mehr zu dir zu nehmen.

Die richtige Ernährung für deinen Körper ist ausschlaggebend

Was hat Kampfsport mit einer gesunden Ernährungsweise zu tun? – Eine ganze Menge. Als Kampfsportler legst du einen hohen Wert auf dein regelmäßiges Training. Du weißt aus Erfahrung, wie träge dich Fastfood, schnelle Kohlenhydrate, fettiges Essen und gezuckerte Gerichte machen. Sie nehmen dir buchstäblich die Kraft, um regelmäßig zu trainieren. Deshalb legst du zwar hin und wieder einen sogenannten Cheatday, an dem du sündigst und auch eine weniger gesunde Mahlzeit zu dir nimmst, ein. Doch deine Fokus liegt auf einer gesunden Ernährung und einer ausreichenden Trinkmenge. Alkohol und zuckerhaltige Getränke stellen für dich als Kampfsportler eine Ausnahme und keineswegs die Regel dar. Dank dieser Ernährungsweise nimmst du mithilfe des Trainings langfristig ab. Du baust Fettmasse ab und verwandelst sie stattdessen in eine starke Muskulatur.

Fokussiere dich darauf, deinen Charakter mithilfe von Kampfsport zu stärken

Wofür steht Disziplin? – Sie stellt die Brücke zwischen deinem Traum und dessen Verwirklichung dar. Disziplinierte Kampfsportler sind automatisch disziplinierte Menschen. Sie setzen diese Charaktereigenschaft ausnahmslos auf ihre Alltagsaktivitäten um. Das gilt für Kinder, Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen. Das disziplinierte Training motiviert zu Höchstleistungen in privater und beruflicher Hinsicht.

Kampfsport fördert den Ausbau deiner Konzentration

Smartphones,Tablets, iPads, Laptops. Ja, sie erleichtern unseren Alltag. Doch sie haben einen großen Nachteil: sie lenken ab. Deshalb haben heute, im digitalen Zeitalter, Kinder, Jugendliche und Erwachsene große Probleme sich auf eine Aufgabe zu fokussieren. Ihre Konzentration leidet gewaltig unter der modernen Technologie. Niemand konzentriert sich auf eine Aufgabe, stattdessen schweift der Blick regelmäßig auf das Smartphone. Das Resultat ist eine innere Zerissenheit begleitet von einer Unzufriedenheit. Das menschliche Gehirn ist jedoch nicht multitaskingfähig. Es kann sich nur auf eine einzige Aufgabe konzentrieren. Kampfsportarten lehren genau das. Kickboxing fungiert als hervorragendes Beispiel. Wenn zwei Kämpfer gerade einen Zweikampf üben und sich nicht auf die Fauststöße und Tritte ihres Partners konzentrieren, kassieren sie einen Tritt oder Schlag. So einfach ist das. Deshalb bleibt Kampfsportlern nichts anderes übrig als sich auf den Augenblick zu konzentrieren. Dadurch wächst die Konzentrationsfähigkeit. Automatisch übertragen Kampfsportler diese Geisteshaltung auf ihren Alltag. Dadurch überragen sie den Durchschnittsmenschen. Das gilt für Kinder und Jugendliche, die noch die Schule besuchen. Erwachsenen, die arbeiten, gehen ihrer Arbeit konzentriert nach. Das Resultat sind weniger bis gar keine Fehler.

Kampfsport beinhaltet somit nicht nur das Erlernen von Schlägen und Tritten. Natürlich steht im Fokus die Selbstverteidigung. Doch die wunderbaren Nebeneffekte, die sich auch im Alltag äußern, wie eine gesunde Lebensweise, sind nicht zu vernachlässigen.


Folge uns auf Social Media